Ihre Reise nach Sydney: Der komplette Reiseführer

Posted on

Ihre Reise nach Sydney: Der komplette Reiseführer

Besucher werden von Sydneys Sandstränden, dem glitzernden Hafen und den lebhaften Restaurants angezogen. Lesen Sie weiter für unseren Leitfaden zu allem, was Sie wissen sollten, wenn Sie Sydney zum ersten Mal besuchen.

Planen Sie Ihre Reise nach Sydney Autralia

Beste Reisezeit : Sydney ist im Frühling (September bis November) und Herbst (März bis Mai) am besten, dank angenehmem Wetter und weniger Menschenmassen. Der Sommer (Dezember bis Februar) ist Hochsaison mit Temperaturen von 95 Grad Fahrenheit oder höher.

Sprache: Australien hat keine Amtssprache, aber Englisch wird fast überall gesprochen. Im Jahr 2014 sprachen fast 40 Prozent der Einheimischen zu Hause auch eine nicht-englische Sprache mit einer großen Bevölkerung, die Mandarin, Kantonesisch und Arabisch spricht. Im ganzen Land werden auch mehr als 100 indigene australische Sprachen gesprochen1, obwohl viele als vom Verschwinden bedroht gelten.

Währung: Der australische Dollar (AUD) ist die Landeswährung2. Es schwankt tendenziell zwischen 0,60 und 0,70 USD und wird überall verwendet.

Fortbewegung vor Ort : Sydneys Verkehrsnetz ist umfangreich, aber komplex. Die Züge sind nützlich, wenn Sie innerhalb des Stadtzentrums oder in Richtung Süden oder Westen reisen, während Busse den größten Teil des Ostens und Nordens abdecken. Fähren sind praktisch, wenn Sie den Hafen überqueren. Alle Fahrten können mit einer Opal-Karte bezahlt werden, oder Sie können stattdessen eine American Express-, Mastercard- oder Visa-Kredit- oder Debitkarte oder ein verbundenes Gerät verwenden. (Denken Sie daran, unabhängig von der verwendeten Karte ein- und auszuschalten.) Taxis und Mitfahrgelegenheiten sind eine weitere Option.

Reisetipp: Diese Stadt am Strand wacht früh auf und die Einheimischen gehen vor der Arbeit zum Strand oder in den Park. Viele Cafés haben gegen 7 Uhr morgens geöffnet, obwohl sie den ganzen Tag über Frühstück anbieten. Die Geschäfte haben in der Regel um 9 Uhr morgens geöffnet. Am Ende des Tages schließen die Geschäfte täglich zwischen 17 und 19 Uhr, außer am Donnerstag, wenn die meisten bis spät in die Nacht bis 21 Uhr geöffnet sind -Nacht einkaufen. Die meisten Restaurants schließen die Küche vor 22:00 Uhr. Machen Sie also Ihre Recherchen, wenn Sie zu einem späten Abendessen aufbrechen.

Aktivitäten in Sydney

Sydneys Strände sind bekanntermaßen unschlagbar, aber auch die Restaurants, Museen und Parks sind Weltklasse. Wenn Sie eine natürliche Flucht brauchen, ist die Stadt von Nationalparks voller Wanderwege, geheimer Strände und Picknickplätze umgeben.

  • Erkunden Sie Sydneys Küste und beginnen Sie früh mit dem 5 km langen Küstenweg von Bondi nach Coogee. Nehmen Sie sich dann eine flache weiße und zertrümmerte Avocado auf Toast in Barzura (oder einem der anderen großartigen Cafés in den östlichen Vororten), bevor Sie sich mit einem Bad am Strand abkühlen.
  • Sehen Sie die Wahrzeichen der Stadt aus nächster Nähe, indem Sie die Harbour Bridge besteigen und das Opernhaus für eine Aufführung oder eine Tour betreten. Beide Erlebnisse bieten die Möglichkeit, die Geschichte und Architektur Sydneys kennenzulernen und dabei einen unglaublichen Blick auf den Hafen zu genießen.
  • Tauchen Sie ein in Kunst und Kultur im Museum für zeitgenössische Kunst, in der Kunstgalerie von NSW und in der White Rabbit-Galerie für zeitgenössische chinesische Kunst.

Was zu essen und zu trinken

Sydneys Restaurants und kleine Barszenen haben in den letzten zehn Jahren begonnen und Einflüsse aus der ganzen Welt kombiniert, um eine einzigartige und moderne australische Perspektive zu schaffen.

Sydneys Essen wird durch zwei Faktoren definiert: seine enge Verbindung mit Asien und seine Nähe zum Meer. Essen Sie sich durch die frischesten Meeresfrüchte und lokalen Produkte in den innerstädtischen Stadtteilen Haymarket, Sydneys Chinatown und Surry Hills. Lassen Sie sich mindestens einmal zum Brunch verwöhnen und besuchen Sie den Sydney Fish Market für erschwingliche und hochwertige Schalentiere.

Das Nachtleben in Australiens größter Stadt hat in den letzten fünf Jahren einen Wandel erfahren. Aufgrund der 2014 eingeführten Vorschriften3 konnten Bars und Clubs in vielen Bereichen Partygänger nach 1:30 Uhr nicht mehr begrüßen, was einige Veranstaltungsorte aus dem Geschäft zwang. Infolgedessen hat der Rückgang der großen Partys bis spät in die Nacht in der Innenstadt die Kultur des Nachtlebens in Richtung trendiger kleiner Bars in Bondi, Newtown, Surry Hills, Darlinghurst und den Rocks verlagert. Im Januar 2020 hob die Regierung die Aussperrungsgesetze im gesamten CBD auf, obwohl die Aussperrungsgesetze in Kings Cross immer noch in Kraft sind.

Schauen Sie sich unsere Reiseführer an, welche Gerichte Sie essen und welche Restaurants in Sydney am besten sind.

Wo übernachten

Sydney ist von Ost nach West durch den Hafen von Sydney unterteilt. Die meisten Touristenattraktionen befinden sich im Stadtzentrum auf der Südseite der Brücke. Dieser Teil der Stadt bietet zahlreiche Unterkünfte, von Luxushotels bis hin zu Airbnbs.

Wenn Sie auf der Suche nach Essen, Kultur und Nachtleben sind, empfehlen wir trendige Innenstadtlagen wie Surry Hills oder The Rocks. Strandliebhaber können ihr Verlangen nach Salzwasser stillen, indem sie sich in Bondi oder einem benachbarten Gebiet niederlassen, während die Stadtteile Inner West wie Newtown und Marrickville unweit des Geschehens günstigere Optionen bieten.

Lesen Sie unseren Artikel über die besten Viertel in Sydney.

Dahin kommen

Die meisten internationalen Besucher fliegen zu Sydneys einzigem Flughafen (SYD), der auch als Kingsford Smith Airport bekannt ist. Die Bus- und Bahnverbindungen nach Melbourne, Canberra und Brisbane sind jedoch ebenfalls gut etabliert.

Der Flughafen ist nicht weit vom Stadtzentrum entfernt, sodass ein 20-minütiger Taxi- oder Mitfahrservice etwa 45 bis 55 AU $ kostet. Mit dem Zug dauert die Fahrt 13 Minuten und kostet aufgrund einer teuren Gebühr für den Flughafen-Gate-Pass etwa 20 AU $. Ein Auto zu mieten ist eine gute Idee, wenn Sie mehr durch Australien reisen möchten, aber das Parken in Sydney ist notorisch teuer.

Kultur und Bräuche

Sydney ist eine sichere, globale Stadt, in der sich das Leben nicht allzu sehr von mittelgroßen Städten in den USA unterscheidet. Die Stadt liegt in den traditionellen Ländern der Eora-Nation und hat eine lange Geschichte der Aborigines vor der europäischen Besiedlung im Jahr 1788. Das großartige Wetter ist ein großer Faktor, da Sydneysider gerne viel Zeit im Freien verbringen und im Allgemeinen einen aktiven Lebensstil führen.

Trinkgeld in Australien ist völlig freiwillig und wird normalerweise nur in formellen Restaurants und gehobenen Bars gegeben (etwa 10 Prozent werden für außergewöhnlichen Service geschätzt). Server erhalten einen relativ hohen Mindestlohn, dh Trinkgelder sind kein wesentlicher Bestandteil ihres Einkommens. In Hotels und Taxis gilt eine ähnliche Regel: Trinkgeld, wenn Sie möchten, aber nicht erforderlich.

Tipps zum Geldsparen

Sydney ist keine budgetfreundliche Stadt, besonders wenn Sie auswärts essen und in der Innenstadt bleiben möchten. Es gibt jedoch einige einfache Möglichkeiten, Ihren Aussie-Dollar noch weiter zu steigern.

  • Die Transportkosten können sich in Sydney summieren. Jede Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln kostet zwischen 2,50 und 4,50 AU $. Glücklicherweise sind die Preise für Adult Opal auf 16,10 AU $ pro Tag, 50 USD pro Woche und 8,05 AUD an Samstagen und Sonntagen begrenzt, sodass Sie Ihre reiselastigen Tage für das Ende der Woche planen können.
  • Viele Pubs bieten unter der Woche günstige Angebote für Klassiker wie Hühnchenschnitzel, Burger und Lammkoteletts an. Diese werden häufig außerhalb der Restaurants und auf ihren Social-Media-Seiten beworben.
  • Behalten Sie den Wechselkurs im Auge – der Wert des australischen Dollars schwankt, und Sie können Ihr Geld möglicherweise in den Monaten oder Wochen vor Ihrer Reise zu einem besseren Wechselkurs umtauschen.